Natürlich bieten wir Ihnen bei uns alle "Klassiker" der Physiotherapie: Manuelle Lymphdrainage, Krankengymnastik, Klassische Massagetherapie, sowie einige Wellnessanwendungen aus dem Ayurvedischen Bereich und Hot Stone Massage. Darüber hinaus haben wir uns in zahlreichen Bereichen spezialisiert. 

Triggerpunkttherapie

Triggerpunkte sind lokal begrenzte Muskelverhärtungen in der Skelettmuskulatur, die druckempfindlich sind und einen ausstrahlenden Schmerz auslösen. 

 

Ein Muskeltriggerpunkt ist eine übererregbare Stelle innerhalb eines verspannten Muskelbündels in einem Skelettmuskel oder in der Faszie des Muskels, die druckschmerzhaft ist. Außerdem kann sie charakteristischen Übertragungsschmerz (tritt in einiger Entfernung des verspannten Muskelbündels auf), Empfindlichkeit und autonome Phänomene (Gefäßverengungen, Durchblutungsstörungen, z.B. Tinnitus, Schwindel, Sehstörungen, Angina pectoris etc.) hervorrufen.  

Triggerpunkte können für Funktionsstörungen im Bewegungssystem verantwortlich sein und die Ursache von akuten, aber auch chronischen Schmerzen sein. 

Faszientherapie nach Typaldos (FDM)

Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) ist eine medizinische Sichtweise und wurde von dem amerikanischen Arzt Stephen Typaldos entwickelt. Es führt die Ursache für körperliche Beschwerden und Funktionseinschränkungen auf eine oder mehrere typische Verformungen der menschlichen Faszien zurück. Werden diese Fasziendistorsionen korrigiert, können Schmerzen und Bewegungseinschränkungen effektiv, behandelt werden. 

 

Die Typaldos-Methode wird eingesetzt bei: 

• Sportverletzungen, z.B. Bänderzerrungen, Prellungen, Muskelfaserrissen, etc. 

• Rückenschmerzen, Kreuzschmerzen, Schulter- und Nackenschmerzen … 

• Bewegungseinschränkungen akuten Schmerzen durch Verstauchungen und Verrenkungen von Gelenken 

• Symptome wie Taubheitsgefühl oder Kribbeln uvm.

 

Dreidimensionale manuelle Fußtherapie nach Zukunft-Huber 

Frau Zukunft-Huber geht in ihrem Therapiekonzept von der physiologischen Fußentwicklung während des ersten Lebensjahres aus. Mit standardisierten, gezielten Grifftechniken werden kontrakte Muskulatur, Bänder und Faszien gedehnt, Gelenksblockierungen gelöst und die Stellung der Fußknochen zueinander verbessert. 

 

Zum Einsatz kommt die dreidimensionale manuelle Redressionstherapie bei jeglicher Form von Fußdeformitäten (Klumpfuß, Sichelfuß, Hackenfuß etc.) im Säuglings- und Kindesalter. 

 

Quelle: „Der kleine Fuß ganz groß“ von Barbara Zukunft-Huber, Urban&Fischer Verlag

Behandlungen in der Schwangerschaft und postpartum 

In dieser sensiblen Zeit ist es wichtig, gut Beraten und Behandelt zu werden. Bitte sprechen Sie mit ihrer GynäkologIn und wenden Sie sich mit ihrer Verordnung gerne an uns. Auch Behandlungen im Wochenbett sind möglich.