Beckenbodentherapie - was ist das genau?







Klicken Sie hier für ein Interview mit mir über den Beckenboden auf Youtube.












Was und Wie können wir behandeln?


Ich, Alexandra Meurer, ihre spezialisierte Beckenbodentherapeutin bei Physiobalance, arbeite u.a. nach dem "Physio Pelvica" Konzept, habe Fortbildungen im Bereich Osteopathie in der Schwangerschaft besucht, sowie den praktischen Kurs "Pelvic Pain" nach Maeve Whealan. Ich arbeite mit den Methoden aus "Der fasziale Beckenboden" der Somatics Academy, sowie mit denen aus der "klassischen Beckenbodentherapie".
Daraus ist ein sehr ganzheitlicher Ansatz enstanden, der unter anderem und vor allem auch durch die Expertise des manuellen Arbeiten im Bereich des Beckenbodens profitiert.

Keine(r) möchte darüber sprechen und auch ich habe 2020 erleben dürfen, dass die physiotherapeutische Versorgung im Bereich des Beckenbodens noch nicht so weit verbreitet ist, wie es eigentlich sollte. Frauen werden nach einer Geburt, sei es vagianl oder eine Bauchgeburt mit ihren Problemen allein gelassen. Und nicht nur da- auch ausserhalb von Geburten und den Wechseljahren können all diese Symptome auftreten. Das ein wenig Urin abgeht - beim Anstrengen, Husten oder Niesen, das sich irgendetwas „komisch“ anfühlt, so als würde es nicht dahin gehören, dass Schmerzen vorhanden sind, einfach so, bei Belastung, beim Geschlechtsverkehr, im Becken oder durch Endometriose an verschiedenen Stellen wird als "normal" abgetan. Auch bei Diagnosen wie Vulvodynie oder Vaginismus wird oft nicht darauf aufmerksam gemacht, dass Beckenbodenphysioterapie hier helfen kann.

Damit wollte ich mich aber nicht abfinden! Ich möchte Ihnen wieder Sicherheit geben! Deshalb habe ich mich zur "Beckenbodentherapeutin nach Physio Pelvica" ausbilden lassen und mich auf das gesamte Gebiet rund um den Beckenboden spezialisiert! In der 1:1 Therapie, in Kursen und Workshops.

Befundorientiert und individuell wird die Therapie auf die Patientin, den Patienten abgestimmt, wobei Atmung, Haltung, Einwirkung der Schwerkraft und das Alltagsverhalten eine wichtige Rolle spielen.
Kenntnisse aus z.B. Funktioneller Bewegungslehre, Therapie nach Brügger, Manueller Therapie, Atemtherapie, Aromatherapie, Reflexzonentherapie am Fuß, Osteopathie und Psychosomatik ermöglichen eine ganzheitliche Behandlung.

Funktionelle Veränderungen, die sich aus Schwangerschaft und Geburt ergeben, können sich zu Funktionsstörungen entwickeln und die Regeneration postpartal erschweren. So kann die präpartale Behandlung von Beckenbodendysfunktionen, Symphysenlockerung, LWS-Problematik, ISG-Problematik einen wichtigen Beitrag für die postpartale Regeneration darstellen. 

Störungen, wie eine Belastungsinkontinenz, akute Organsenkungen, Episiotomie (Dammschnitt oder Dammriss), Verletzungen der Schließmuskulatur können in Ihrer Wundheilung unterstützt und das Gewebe in seiner Funktionsfähigkeit verbessert werden. Physiotherapie ist hier sofort nach der Geburt funktionell wertvoll und wird befundorientiert angewendet. Funktionsdefizite, wie ein überbreites Rectus-Phänomen, die Symphysen-und Beckenring-Lockerung können durch eine angepasste Aktivierung von Muskelgruppen, die Reduktion von Schmerzen und ein dosiertes, beckenbodenschonendes Training vermindert werden.

Präventiv kann eine Verhaltensänderung eingeleitet und stabilisiert werden, die ein gesundheitsbewussteres Verhalten mit sich bringt. In der verbesserten Körperwahrnehmung und dem ökonomischen Einsatz des eigenen Körpers zur Bewältigung von Alltagsbelastungen liegen Möglichkeiten, um gynäkologisch-urologischen, sowie proktologischen Beschwerdebildern vorzubeugen.

Außerdem ist die funtionelle interne Untersuchung und Behdanlung des Beckenbodens ein wichtiger Bestandteil der Beckenbodentherapie. Mehr dazu auch unter Beckenboden Check - die physiotherapeutische Funktionsuntersuchung.

Erste Einblicke gibt es hier:

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Ein kurzes Video: Spüre Deinen Beckenboden in Zusammenarbeit mit Sylke Verheyen von Lebenskynstler (www.lebenskynstler.de).

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Esrte Übungen für den Beckenboden. In Zusammenarbeit mit Sylke Verheyen von Lebenskynstler - ein sehr empfehlenswerter Podcast!